... von mir erzählend

Ungewöhnlich mag es erscheinen, wenn jemand, der sein ganzes Berufsleben hindurch auf geistig/geistlichem Gebiet tätig war, nun auch Massage anbietet ...

Erlebnisse spielen dafür eine Rolle: meine Tätigkeit als Professor an der Universität Wien

(zu meinen Forschungsschwerpunkten: Rhetorik und Macht; Religious woman-man-symbolic; Letal-Dispositionen im Gottesbild des Mittelalters und der Neuzeit: deren Implikationen im Rahmen der Entwicklung einer Sterbekultur; Vom Heiligen getragene Geschlechtlichkeit. Kirchliche Sexuallehre an der Westfront von St. Stefan. siehe https://kg-ktf.univie.ac.at/ueber-uns/#c56595) sowie am Design-Kolleg/FH St.Pölten brachte mich in Verbindung mit vielen Menschen, die durch Worte geistig berührt  wurden – was aber fehlte, war die leibliche Berührung !

Ich habe erlebt, dass das Wort allein nicht reicht, wenn man wirklich Gutes tun will. Aber: auch die Hände allein sind dafür zu wenig ...

 

Da aber Ganzheit nicht durch Addition z.B. von Körper und Geist entsteht, wurde ein Leib-Massage-Konzept entwickelt, mit den folgenden, meinen Forschungen entsprechenden Schwerpunkten:

... daher stellte sich rasch die Frage nach dem Körper und Geist integrierenden Prinzip:

 

 

... im sich in 

SAKRALER EKSTASE ereignenden 

SYMBALLESTHAI(R)-GESCHEHEN 

scheint nun die 

SALUTOGENE POTENZ 

ursprünglicher Mitte gefunden worden zu sein,

die in meiner HEILS-MASSAGE 

(beachte den Unterschied zu: Heil-Massage!)

in sechs Leib-Style-Massageformen zur Anwendung kommt: