(in Sakral-Ekstase gewinnbare) OSSÄRE ACHTSAMKEIT ...

die ihren SITZ IM LEIBES-LEBEN hat:

"... IST NICHT DAS LEBEN WICHTIGER ALS DIE NAHRUNG UND DER LEIB WICHTIGER ALS DIE KLEIDUNG ?" (MT 6,25 b)

... weil sie es vermag ANGST in FURCHT zu PERFORMIEREN

Vorbemerkung: nicht nur der in der Verwendung im Rahmen der Psychotherapie populär gewordene Achtsamkeits-Begriff (eine gute Übersicht der vielfältigen Bedeutungen von 'Achtsamkeit' bietet https://ethik-heute.org/ueber-uns/Achtsamkeit; Abfr. 14.2.18), sondern wesentlich seine Wurzeln im Buddhismus sowie in christlicher Mystik geben den Rahmen ab für meine Heils-Massage-Anwendungen zur Wandlung von  Erstarren-machender Angst zu Handlungs-befähigender Furcht.

In psychotherapeutischer Hinsicht "beschreibt Achtsamkeit eine Haltung, in der die Aufmerksamkeit konsequent auf die Erfahrung des Augenblicks gerichtet wird. Der gegenwärtige Moment wird mit einer nicht wertenden, bewussten Aufmerksamkeit in seiner Vollständigkeit betrachtet. Alle aufkommenden Gedanken, Gefühle und körperlichen Empfindungen werden akzeptiert und dann losgelassen (vgl. Michalak, J., Heidenreich, T., & Williams, J. M. G. (2012). Achtsamkeit. Göttingen: Hogrefe Verlag, S. 6). ... Achtsamkeit kann als Erfahrungswissen verstanden werden, das im transpersonalen Kontext entstand und von dort aus in den psychotherapeutischen Kontext integriert wurde." (1)

 

Für Heils-Massage bedeutsam ist, dass

  • im Buddhismus das "Ziel der Achtsamkeitspraxis  ... nicht hauptsächlich Entspannung, Wohlbefinden oder persönliche Zufriedenheit [ist], sondern die Entwicklung von Mitgefühl und die Überwindung des individuellen und gesellschaftlichen Leidens (vgl. Anderssen-Reuster, U. (Hrsg.). (2011). Achtsamkeit in Psychotherapie und Psychosomatik: Haltung und Methode. Stuttgart: Schattauer, S. 4 f.)"
  • geachtet wird auf 'rechte Achtsamkeit, die - nach Steindl-Rast- getragen ist von  "einem Selbst im Bewusstsein, mit allen Menschen und einem größeren Ganzen verbunden zu sein." Und die sich unterscheidet von fixierender Fokussierung eines "Ich, das sich als Ego getrennt vom großen Ganzen erlebt" (Zitat s.o.: ethik-heute)

 

! MÖGLICH wird diese RELIGIÖSE ACHTSAMKEIT durch RITUELLE REINIGUNG DES ICH  VON SEINER VERHAFTETHEIT IN chronologisch und drei-dimensional orientierten  ZEIT- UND RAUM-KATEGORIEN ...

... und REAL IM SICH FALLEN-LASSEN INS EKSTATISCHE ERLEBNIS DES SYMBALLESTHAI - EVENTS !

Gerade wenn Begriffe aus der religiösen Sprache Verwendung finden besteht die Gefahr des Nebulosen ...

Daher sei -aus der Akupunkt-Meridian-Massage-  ein Beispiel für die Ermöglichung sakraler Achtsamkeit angedeutet: zwischen B67 und N1 ist ein Interstitium zu bewahren ...

 


 

[1] Tammena, J. & Iwers-Stelljes, T., Achtsamkeit in der Beratung. Dimensionen von Achtsamkeit in den Beratungsansätzen: Gestaltberatung, Systemische Beratung und Introvisionsberatung.  Gruppendyn Organisationsberat (2014) 45: 217. https://doi-org.uaccess.univie.ac.at/10.1007/s11612-014-0241-7