A.1. PURIFICATIO HYPERSENSITIVER ÄNGSTLICHKEIT:

                                                                                                        GEFAHRENBEWÄLTIGENDE FURCHT ZEIGT SICH

 

 

Immer wieder wird Angstfreiheit angestrebt. Allerdings: Angstfreiheit ist nach den Darlegungen des Psychologen Siegbert A. Warwitz kein erstrebenswertes Ziel, weil es den Sinn der Angst verkennt und nicht nutzt. Dies gilt auch für den Umgang mit gefahrenhaltigen Situationen, die Mut erfordern. Angst ist nach Warwitz auch kein Gegensatz zu Mut und Zivilcourage, sondern ein Korrektiv, das zuträgliche Maß bei Wagnishandlungen zu finden. Erziehungsziel ist das Lernen der Angstreflexion und Angstbeherrschung.

So die Beschreibung der pädagogisch-psychologischen Aufgabe. Aber: könnte/sollte dieses eben angesprochene Lernen nicht doch auch ganzheitlich-leiblich stattfinden?

 

SYMBALLESTHAI-Behandlung des Typs "Ossäre Achtsamkeit" zielen daher ab  -in einem ersten Schritt- auf den Wandel Ängstlicher Erstarrung zu konkrete Gefahr wahrnehmender Furcht*

ein Beispiel dazu: STATT hypochondrisch in ÄNGSTLICHKEIT, die KREBS immer und überall vermuten (und dementsprechend entw. starr vor Angst nicht zum Arzt gehen oder flüchtend vor ihm davonlaufen) lässt, SOLLTE    -AUF DER BASIS OSSÄRER ACHTSAMKEIT- FURCHT entwickelt werden, die konkrete Krebsphänomene früh wahrnimmt !

 

https://cdn.pixabay.com/photo/2016/09/18/14/21/swimmer-1678307_960_720.jpg

In der ersten Phase der Achtsamkeits-Massage, also in der der Purificatio erfolgt daher die rituelle Reinigung der Angst, sodass sich FURCHT zeigt, die -ohne übertreibende Dramatik wie sie der Ängstlichkeit zukommt- LEBENS-BEDROHLICHES KONKRET ORTET UND BE-KÄMPFT...

"Im psychologischen und biologischen Sinne ist die Furcht eines Lebewesens vor einem Objekt (Lebewesen, Gegenstand oder Situation) dessen (emotionale) Reaktion auf das Wissen oder die Vermutung, dass von dem Objekt eine Gefahr ausgeht. Die Furcht ist somit lebensnotwendig, da sie dazu motiviert, gegen die Bedrohung Abwehrmaßnahmen zu ergreifen (z. B. erhöhte Wachsamkeit), ihr zu entgehen oder ihr entgegenzutreten ("Fight or flight")".(1)

 

 

Wie wichtig die Transformation der Ängstlichkeit zu Furcht ist, lässt sich auch am Vergleich von deren jeweils unterschiedlicher Wirkung erschließen:

Konkret erkennbar z.B. im  Vergleich der Elfer-Situationen im Spanien- und im Dänemark-Spiel der österr. Damen-Nationalmannschaft bei der Europa-Meisterschaft 2017:  anhand des Vergleichs der eu-stressigen Stimmung, die beim Elfer-Erfolg im Spanien-Spiel beobachtbar war, mit dem Distress bereits beim Elfer in der ersten Halbzeit des Dänemark-Spiels, der mit dem Misserfolg beim Elferschießen korrelierte, zeigt sich wie wichtig es ist, nicht vor Angst zu erstarrensondern den Gegner zu fürchten (d.h. : ein realistisches Einschätzen der Potenz des Gegners [im konkreten Fall: der Torfrau der Däninnen], das aber nicht ängstigt, sondern einerseits fürchten lässt, dass bzw. wie die gegnerische Torfrau den Ball hält und andererseits Strategien entstehen lässt, wie man mit der Gefährlichkeit des Gegners  umgeht ...) 

Dementsprechend wird man dem Philosophen Peter Wust zustimmen, wenn er in der dosierten Angst eine Funktion als selbsterhaltende Rückversicherung bei der Zuwendung zum Wagnis sieht, die allerdings nicht zum Bremsklotz werden darf und Schritte ins Ungewisse zulassen muss.

Dieser Anforderung nachzukommen scheint möglich durch

 

PURIFICATIO

 

DER ÄNGSTLICHKEIT:

 

  SITUATIONSBEWÄLTIGENDE

FURCHT ZEIGT SICH

Konkrete Umsetzung im Rahmen von Massage nach dem Symballesthai-Prinzip:

Da DIE VON EINER (GANZHEITLICH VERSTANDENEN) NIERE AUSGEHENDEN GEFÜHLE

entweder : Angst, Panik, Verfolgungswahn

oder: Furcht; Ehrfurcht und Staunen; sexuelle Lust

sein können (2)

macht es THERAPEUTISCHEN SINN die Nieren als auch die Nebennieren und die verschiedenen anderen Hormondrüsen des Körpers (3) zu einer Transformation der Angst in Richtung Furcht 'einzuladen'.

In der SYMBALLESTHAI-BEHANDLUNG WIRD DAZU -unter Verwendung nicht nur von Techniken aus Akupunkt-Meridian-Massage, sondern auch der Klassischen-, der Segment- und der Fußreflexzonenmassage V.A. DER VERLAUF UND PUNKTE DES NIERENMERIDIANs GENUTZT.

"Der chinesische Organbegriff der Niere umfasst sowohl die Nieren als auch die Nebennieren und die verschiedenen anderen Hormondrüsen des Körpers. Die Niere als Ausscheidungsorgan wird Wasser- oder Yin-Niere genannt; das System der endokrinen Drüsen wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin als Feuer- oder Yang-Niere bezeichnet." (Eckert, Tao, 207)

 

WENN ES GEHT UM PURIFICATIO ...

                           ALS ABBAU DER ÄNGSTLICHKEIT,

                         IST DIE 'WASSER-NIERE' ANZUSPRECHEN:

          "(sie) reinigt das Blut, bildet den Harn und hält den Mineralstoffwechsel im Gleichgewicht."                           (Eckert, Tao, 207)

                         ALS AUFBAU GEFAHREN-BEWÄLTIGENDER FURCHT:

                                   DIE FEUER- ODER YANG-NIERE

"Der Feuer- oder Yang-Niere entspricht nach westlichem Verständnis das System der endokrinen Drüsen: die Nebennieren und die Geschlechtsdrüsen, die Langerhansschen Inseln des Pankreas, die Thymusdrüse, die Schilddrüse und die Nebenschilddrüsen und schließlich die Hypophyse und die Zirbeldrüse."

(Eckert, Tao, 207)

DER NICHT NUR ABWASCHENDEN, SONDERN AUCH DAS WESENTLICHE ZUM VORSCHEIN KOMMEN LASSENDEN PURIFICATIO ENTSPRICHT,

DASS BEI EINEM AUSGEWOGENEN VERHÄLTNIS VON WASSER-UND FEUER-NIERE DER SHEN IN SEINER FUNKTION ALS ÜBERLEBENSTRIEB [ALSO IN DEM, WAS ALS SINN DER ANGST ANGESEHEN WIRD] VOLL WIRKSAM WIRD: WILLENSKRAFT, GESCHLECHTSTRIEB UND SEXUELLE LUST LASSEN AUCH LEBENSBEDROHENDES MEISTERN.

 

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Furcht; Abfr. 17.2.18

[2] Vgl. Eckert Achim, Das Tao der Akupressur und Akupunktur. Die Psychosomatik der Punkte, Stuttgart 4.Aufl., 204

[3] "Die Niere als Ausscheidungsorgan wird Wasser- oder Yin-Niere genannt; das System der endokrinen Drüsen wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin als Feuer- oder Yáng-Niere genannt" (Eckert Achim, Das Tao der Akupressur und Akupunktur. Die Psychosomatik der Punkte, Stuttgart 4.Aufl., 207)